La Palma Aussichtsplätze Mirador Las Indias

 
Bei einem Ausflug in den Süden der Insel La Palma kommt man kurz vor La Fajana einem kleinen Weiler der zur Gemeinde Fuencaliente de La Palma gehört am Mirador Las Indias vorbei. Der Aussichtsplatz lädt zu einer kleinen Pause ein. Dies sollte man nutzen und den herrlichen Ausblick hinunter zum Atlantischen Ozean genießen. Für Wanderer besteht auch die Möglichkeit von Fajana aus verschiedene Wandertouren zu beginnen.
 

La Palma Los Canarios in der Ferne El Hierro Ralf Köhler

La Palma Los Canarios in der Ferne El Hierro Ralf Köhler


 
Der Blick schweift über das Dorf Las Indias rechts unten sieht man ein großes Hotel mit seiner Poollandschaft. In nördlicher Richtung ist bereits Puerto Naos ein Dorf direkt am Meer gelegen sichtbar.
 

La Palma Mirador las Indias

Der Aussichtsplatz liegt direkt an der Landstraße LP 2. Auf der Westseite erreicht man den Mirador kurz vor Fajana einem Ortsteil der Gemeinde Fuencaliente de La Palma. Von der Ostseite kommend fährt man durch Los Canarios und La Fajana durch und erreicht auf der linken Seite den Mirador Las Indias.
Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit sich den Mirador Las Indias in Fuencaliente de La Palma fast in original anzusehen. Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden blau eingefärbten Schriftzug größere Kartenansicht. Mit Ihrer Maus können Sie das Bild bewegen und erhalten so verschiedene Aussichtsperspektiven.
 

Größere Kartenansicht

Wanderbeispiele Startplatz beim Mirador Las Indias

Kurz vor La Fajana von der Nordseite kommend kann man am Straßenrand parken. Von hier bietet sich eine kleine Wanderung Spaziergang durch Los Canarios an. Auf einem schönen Pfad erreicht man den Hauptort von Fuencaliente de La Palma Los Canarios. In Los Canarios gibt es reichlich Möglichkeiten etwas zu trinken oder zu essen. Für Weinfreunde besteht die Möglichkeit einer Weinprobe. Auf der Durchgangsstraße finden Sie Bars als Beispiel die Bar Parada unsere Anlaufstelle nach einer Wanderung im Süden von La Palma.
 
Nachfolgend finden Sie die Wanderstrecke auf einer Google Earth-Karte.
 
Vielen Dank für Ihre Zeit
Jürgen Theis
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.