Die Quellenwanderung des Nordens der Insel La Palma

La Palma Wanderungen

Quellenwanderung bei San Antonio del Monte

La Palma Wanderung Rundwanderung bei San Antonio del Monte

La Palma Wanderung Rundwanderung bei San Antonio del Monte


Eine herrliche Rundwanderung im Bereich von San Antonio del Monte ein Weiler im Gemeindegebiet von Garafia im Norden der Insel La Palma.

Damit sich die lange Anfahrt lohnt wandern wir einen Teil des Barranco La Zarza bzw. Barranco Magdalena zusätzlich mit. Was erwartet uns ein traumhaft schöner Urwaldbarranco. Herrliche Ruhe, viele Quellen ein Wandererlebnis für Naturfreunde. Wichtig die Wettervorhersage beachten im Norden von La Palma kann es auch schlechtes Wetter geben.


Die Anfahrt von El Paso aus dauert circa 1 Stunde 20 Minuten auf der Landstraße LP 1. Die Anfahrtskarte von Los Llanos zum Startplatz finden Sie auf einer UMap Karte.

Daten der Wanderung


La Palma Wanderungen Die Quellentour des Nordens

La Palma Wanderungen Die Quellentour des Nordens


Wanderbeschreibung

Wir parken auf dem Parkplatz vom Petroglyphenpark La Zarza.

Wir beginnen die Wanderung an der großen Wanderschautafel auf dem Parkplatz von La Zarza. Von dort führt eine Unterführung unter der Landstraße LP 1 hindurch. Bereits nach 80 Metern treffen wir auf ein Wanderhinweisschild das uns links auf einen Pfad lenkt. Sofort tauchen wir ein in einen Natururwald, uralte Gagelbäume und Heidebuschpflanzen umgeben uns. Nach kurzer Zeit treffen wir auf einen Fahrweg hier gehen wir rechts nach weiteren 15 Metern finden wir einen Naturtreppenabgang der uns nun endgültig in einen traumhaften Natururwald hinunterführt.


Im Barranco herrscht ein besonders Lichtspiel durch die riesigen Bäume verursacht. Der Wanderpfad ist gut markiert weiß/gelb. Wir wandern in aller Ruhe bis zum dritten Talkessel dort treffen wir links auf eine gefasste Quelle Caldera de Agua. Hier war in früher Zeit der Waschplatz für Wäsche für die Frauen der Gegend. Von hier gehen wir wieder circa 30 Meter zurück und sehen rechts in Gehrichtung einen Pfad abzweigen. Gekennzeichnet ist er durch ein weiß/gelbes Kreuz, dass eigentlich bedeutet hier nicht weiter wandern. Wir machen heute eine Ausnahme. Gleich nach einigen Metern gabelt sich der Weg, wir wandern nach rechts. Der Wanderweg führt uns in 15 Minuten heraus aus dem Barranco.

Hier am Fuß der Montaña de Las Varos treffen wir auf eine Piste dieser folgen wir nach rechts. Die Piste führt nach kurzer Zeit abwärts, am Rand des Barranco Magdalena entlang

Der Weg führt immer leicht abwärts nach 10 Minuten sehen wir rechts ein Holzschild mit dem Hinweis auf die Fuente (Quelle) El Sequera.
Nach dem kleinen Abstecher wandern wir auf unserem Feldweg weiter. Bald treffen wir auf einige Häuser die keinen bewohnten Eindruck machen der Weg wir etwas verwachsen ist aber gut zu erkennen. Nach einem steilen Abstieg gabelt sich der Weg hier gehen wir links und treffen auf die Fuente El Zarcero. Nach weiteren 10 Minuten Gehzeit mündet unser Feldweg in eine asphaltierte Straße ein.

Eine schmale Straße die rechts hinunter nach Juan Adalid führt. Hier sollten wir ein paar Schritte nach rechts machen um rechts von der Straße auf eine Wiese zu gehen von hier hat man einen herrlichen Ausblick auf die Steilküste Richtung Barlvento. Hinweis für Kenner der Insel man kann von hier bereits den Mirador Montana Molinos bei Barlovento sehen.

La Palma Wandern Ausblick auf die Steilküste

La Palma Wandern Ausblick auf die Steilküste



Jetzt wandern wir die Teerstraße nach oben Richtung San Antonio del Monte. Nach 500 Metern treffen wir links auf einen Abzweig eine Piste die uns zur Fuente Rio de Las Mujeres führt. Wieder zurück auf der Asphaltstraße wandern wir weiter nach oben bis wir auf ein Hinweisschild treffen das mit die Magie des Wassers beschriftet ist.

Hier verlassen wir die Straße und wandern rechts auf der Piste weiter. Nach wenigen Minuten treffen wir auf ein Hinweisschild „ Galeria de El Rio“. Hier führt ein Pfad zum Eingang einer Wassergalerie. Wer möchte kann hier in insgesamt 20 Minuten Hin- und Rückweg zur Galerie gehen es lohnt sich.

Wieder auf der Piste treffen wir nach wenigen Minuten auf einen Abzweig links nach oben. Diese Piste nehmen wir und treffen links auf die Fuente de El Rio. Nachdem wir die Quelle besichtigt haben kehren wir zur Piste zurück. Nach wenigen Metern auf der Piste wandern wir wieder links dieses Mal keine Quelle, sondern einen riesigen Fels zu besichtigen (Piedra de El Cura).

Wieder auf der Piste wandern wir weiter nach oben. Der Weg gabelt sich wir gehen auf einem Art Hohlweg gerade aus steil nach oben und treffen neben der Ermita San Antonio del Monte auf den Fest- und Campingplatz von Antono del Monte. Hier bietet sich eine ausgiebige Rast an

Ab hier folgen wir dem Wanderweg PR LP 9 weiß/gelb gekennzeichnet. Er verläuft teilweise über oder auch parallel zum Festplatz. Wir gehen einfach über den Platz Richtung Osten. Am Ende des Platzes treffen wir auf ein Rondel das in der Mitte ein Kunstwerk beheimatet.

Llano Negro La Palma Wandern

Llano Negro La Palma Wandern



Schräg gegenüber sehen wir wieder Hinweisschilder des Wanderwegs PR LP 9 diesen folgen wir. Zuerst verläuft unser Weg auf einer Piste später wechseln wir auf einen Pfad. Der Pfad trifft auf eine Straße diese überqueren wir und gehen auf dem gegenüberliegeden Sträßchen weiter.

Die Straße führt uns abwärts in einen Geländeeinschnitt gegenüber wieder heraus. 300 Meter nach dem tiefsten Punkt zweigt links eine Piste nach unten ab die Piste ist nicht markiert. Diese bringt uns hinunter zu einer Weggabelung ersichtlich durch Wanderschilder. Hier wandern wir rechts auf dem Pfad der uns vom Vormittag bereits bekannt ist, zurück zum Parkplatz.

Zusammenfassung

Eine kleiner Rundwanderung die Ihnen den Norden und seine Pflanzenwelt näher bringt. Abwechslungsreiche beeindruckende Natur erwartet Sie.

Die Anforderungen sind von jedem Wanderer zu schaffen. Bei dieser Wanderung kann die Besichtigung der Petroglyphen von La Zarza natürlich nach der Wanderung gleich mit einfließen. Nach der Wanderung gibt es die Möglichkeit im Restaurante La Mata etwas zu essen bzw. zu trinken. La Mata liegt auf der Landstraße LP 1 gleich um die Ecke von La Zarza.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.