FERIENWOHNUNG LA PALMA

Planen sie für das Frühjahr 2018 einen Wanderurlaub?

 

La Palma Ferienwohnung schöne Ausblicke

La Palma Ferienwohnung schöne Ausblicke

 

Ab Mai 2018 haben wir noch Termine frei.

Ihre Ferienwohnung auf La Palma.

Jetzt informieren!

La Palma Wanderungen-Zur Lomada Grande

Zuletzt geändert am: 31. Jul 2017 @ 07:02
 
Eine Wanderung im Nordwesten der Insel La Palma die beeindruckt. Zwischenzeitlich rechne ich die Lomada Grande Wanderungen zu den schönsten Touren auf La Palma.

Startplatz ist das Dorf Las Tricias das eigentlich wegen seiner kleinen Wanderung zu den Buracashöhlen bekannt ist. Die Landschaft im Bereich um den Weiler hat etwas besonderes was genau das Besondere ist lässt sich schwer erklären. Um die Ausstrahlung von Las Tricias kennenzulernen, müssen sie also schon selber vor Ort kommen. Am Ende des Artikels finden Sie ein Video zur Wanderung.

 
La Palma Wanderungen

La Palma Wanderungen | Schöne Genusstour mit fantastischen Ausblicken

Abstieg zur Lomada Grand auf verwachsenem Pfad mit herrlichen Ausblicken

Abstieg zur Lomada Grand auf verwachsenem Pfad mit herrlichen Ausblicken

 

Die Wanderung ist besonders schön im Winter, wenn die Mandeln blühen. Unterhalb des Weilers auf dem Weg zur Küste blüht im Februar der weiße Ginster, der einen besonderen Duft verströmt. An den Ausblicken auf den Atlantischen Ozean kann man sich nie satt sehen.

 

Anfahrt zum Startplatz der Wanderung

Die Anfahrt ist in diesem Fall von El Paso aus eingezeichnet. Hier finden Sie die Landkarte.

 

Hier finden Sie die Wanderkarte zur heutigen Wanderung

Ich habe die Wanderstrecke in eine Google Earthkarte eingezeichnet. Sie haben die Möglichkeit die Wanderung virtuell nachzuwandern.

Die Wanderung kann in verschiedenen Varianten durchgeführt werden:

  • Die gesamte Wanderung von der Kirche bis zur Lomada Grande auf gleichem Weg zurück. Der Wiederaufstieg kann beschwerlich werden nur für konditionsstarke Wanderer geeignet.
  • Startplatz unterhalb von Las Tricias nach der Engstelle an der Landstraße LP 114. Ziel am Abzweig der Piste zur Lomada Grande dort ein zweites Auto abstellen
  • Startplatz an der LP 114 wo der Küstenweg GR 130 auf die Straße kommt. Zurück auf der Piste zur Lomada Grande dann auf der LP 114 circa 700 Meter bis zum Startplatz

Ich habe die Stellen auf der Karte eingezeichnet.

 

Beschreibung der Wanderung

Die Wanderstrecke ist auf der Karte ersichtlich.
Vom Parkplatz oberhalb der Kirche wandern wir direkt auf dem anschließenden Weg nach unten (Hinweisschild Buracas). Der Weg wird nach einer Linkskurve zu einem Pfad. Der Pfad trifft auf einen Fahrweg diesem folgen wir nach rechts unten. Der Fahrweg wird zu einem Pfad auf diesem erreichen wir nach circa 500 Metern den Küstenweg GR 130. Diesen überqueren wir und wandern gegenüber auf einem Pfad weiter. Der Pfad mündet nach insgesamt 900 Metern in eine Asphaltstraße, dieser folgen wir links. Nach weiteren 700 Metern treffen wir wieder auf den Küstenweg GR 130 weiß/rot markiert.

Dieser Wanderweg führt nun Richtung Buracashöhlen. Der Wanderweg GR 130 zweigt aber bereits im ersten Teil des Abstiegs zu den Burcashöhlen rechts ab und führt in den Barranco del Corchete und sofort wieder heraus vorbei an einem kleinen schönen Anwesen.

Jetzt queren wir einen Asphaltweg. Danach führt der Wanderweg auf schönem Pfad zuerst durch Kiefernwald dann wieder in einen Barranco. Wir kommen in einen Seitenarm des Barranco las Megeras. Oberhalb sieht man die Finca El Morro. Nach einem Gatter steigt der Camino Real wieder an. Bei einer 90°-Kurve nach rechts verlassen wir den markierten Wanderweg auf einem gut sichtbaren Wanderpfad gerade aus.

Der Wanderweg steuert nach einiger zeit auf schöne Exemplare der Kanarischen Kiefern zu. In diesem Bereich führt der Wanderweg durch Gattertore die aber zum Teil eingestürzt sind. Sollten sie funktionsfähige Tore vorfinden, schließen sie die Tore bitte wieder.

Kurze Zeit später sehen wir unterhalb ein Haus. Es wird als Ferienhaus genutzt. Rechts am Haus führt unser Wanderweg vorbei. Er trifft dort auf eine Piste dieser folgen wir abwärts. Nach circa 100 Metern zweigt rechts ein Pfad in einen kleinen Barranco ab. Nach einem Gatter, das Sie bitte wieder schließen, kommt eine weiter Stelle wo sich der Pfad teilt. Wir wandern halb rechts nach unten weiter. Hier befinden wir uns unterhalb einer Finca. Danach läuft der Wanderweg ein Stück auf einer alten verwachsenen Piste bevor er endgültig zum Pfad wird.
Der Pfad läuft jetzt direkt auf die Steilküste zu. Hier bitte vorsichtig treten sie nicht zu nahe an die Abbruchkante heran.
Im weiteren Verlauf schlängelt sich der Pfad Richtung dem ins Meer ragenden Bergrücken hinunter. Dieser Bergrücken wird als Lomada Grande bezeichnet.

Der Pfad wendet sich im unteren Teil kurz vor dem Steilküsten-Abruch um 180° nach rechts. Nach wenigen Metern kommt links ein Abzweig hier wandern wir durch die Steilwand hinunter bis zum Meer.

Den Rückweg können wir auf gleichem Weg durchführen. Ich bevorzuge die Variante auf der Zufahrtspiste zur Landstraße LP 114 hinauf zu wandern.

In diesem Fall wandert man, nachdem man vom Meer auf gleichem Pfad bis zur Pfadgabelung vom Herweg. Hier wandern wir links und kommen nach 30 Metern zu einer Piste dieser bringt uns in 45 Minuten zur Landstraße LP 114. Auf der Landstraße wandern wir nach rechts nach circa 20 Minuten treffen wir auf den Wanderweg GR 130, der uns wieder zurück zum Startplatz bringt.

 

Klicken Sie bitte auf die Fotos um sie zu vergrößern.

Fotos zur Wanderung

 

La Palma Wanderungen-zur Lomada Grande

La Palma Wanderungen-zur Lomada Grande

Unterhalb von Las Tricias ein wunderschönes Exemplar eines Drachenbaumes.

La Palma Wanderungen-Ausblick zur Lomada Grande

La Palma Wanderungen-Ausblick zur Lomada Grande

An der Steilküste bieten sich herrliche Ausblicke.

La Palma Wanderungen-Die Lomada Grande

La Palma Wanderungen-Die Lomada Grande

Von der Steiküste Blick hinunter zur Lomada Grande .

Fazit

Eine Wanderung, die zu den schönsten auf La Palma zählt. Der erste Teil bis zum Abzweig vom Wanderweg GR 130 ist leicht zu finden. Der weitere Wanderpfad ist teileise etwas verwachsen. Für erfahrene Wanderer aber gut zu bewältigen. Wenn Sie im Bereich Steilküste sind, gehen Sie bitte nicht bis zur Abbruchkante vor.
Der Kantenbereich ist oft abrutsch gefährtet.


Vielen Dank für Ihre Zeit.
Jürgen Theis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.