La Palma-Wandern-Wochenwanderung-38-2011-Vom Mirador Llano de Jable zum Vulkan Deseada

 

Wanderung zur höchsten Stelle der Cumbre Vieja auf La Palma

Der Vulkan Deseada der höchste Punkt auf der Cumbre Vieja.La Palma,Wandern

Der Vulkan Deseada der höchste Punkt auf der Cumbre Vieja.

Charakter der Wanderung

Vorausgesetzt das Wetter spielt mit, ist dies eine Wanderung mit spektakulären Aussichten. Anforderungen an den Wanderer etwas Kondition sollte vorhanden sein. Die Wanderpfade sind extrem gut ausgebaut und beschildert deshalb ist die Orientierung relativ einfach.
 
 

Anfahrt und Startplatz

Von El Paso fahren wir auf der LP 3 Richtung Santa Cruz de La Palma vor dem Tunnel, der den Westen mit dem Osten der Insel La Palma verbindet, fahren wir rechts auf der LP 301 bis zum Mirador Llano del Jable, dieser liegt auf circa 1350 Metern. Wir beginnen unsere Wanderung direkt am Mirador Llano de Jable.
 

Daten der Wanderung

Benutzte markierte Wanderwege: SL-EP 104, GR 131

Höhenmeter insgesamt: ca. 1600 Hm
Wanderstrecke: 15,0 Km
Aufstieg? Abstieg? 800? 800?

Gehzeit: Aufstieg? Abstieg? 2 Std.30 Min.h? 2Std.15 Min.?

Höchster Punkt: Vulkan Deseada 1947 Meter
Ausgangs-/Endpunkt: Mirador Llano de Jable direkt an der Landstraße LP 301

Einkehrmöglichkeiten: Gaststätten und Bars in El Paso.

Kurzinfo: Sehr schöne abwechslungsreiche Wanderung, Kondition erforderlich.

 

Kurze Wanderbeschreibung

Die Wanderung ist sehr gut ausgeschildert und markiert deshalb ist eine genaue Wegbeschreibung nicht notwendig.
 
Nur einige Besonderheiten unserer Wanderung möchte ich erwähnen. Unser Startplatz war der Mirador Llano de Jable.
 
Wir folgen dem SL-EP 104 ein Wanderpfad, der als Zubringer zu der weiß/rot ausgeschilderten Vulkanroute dient. Nach 800 Metern zweigt der SL-EP 104 links von der Forstpiste ab wir bleiben auf der Forstpiste und umrunden den Gallo 1611 Meter einen prähistorischen Vulkan. Nach insgesamt 2,5 Km Wanderstrecke treffen wir auf die Vulkanroute die vom Refugio de El Pilar herauf kommend mit unserem Weg zusammentrifft.
 
Wir befinden uns jetzt auf einer Höhe von circa 1600 Metern.
 
Den Wegverlauf des weiß/rot markierten GR 131 brauche ich nicht beschreiben. Aber die Berge, die auf der Wanderung zu sehen sind, möchte ich kurz erwähnen.
 
Wir wandern also auf dem GR 131 weiter befinden uns jetzt an der Westflanke des Birigoyo 1807 Meter. Etwas später lassen wir links die Montañas Los Charcos liegen. Kurz danach folgt ein steiler Aufstieg zum Hoyo Negro, einem Vulkankrater der eine der drei Ausbruchstellen der San Juan Eruption von 1949 ist.
 
Links Richtung Osten liegt ein weiteres lohnendes Ziel der Gipfel des Nambroque 1922 Meter ein wunderschöner Aussichtsberg.
 
Im weiteren Verlauf sehen wir links unten ein Lavafeld, dass den Eindruck vermittelt als wäre es gestern noch flüssig gewesen. Es handelt sich um den Lavastrom des Vulkan Duraznero der ebenfalls 1949 ausgebrochen ist.
 
Nach dem Umrunden des Vulkan Duraznero kommt der Deseada ein Vulkan, der einen westlichen und einen östlichen Gipfel besitzt, in unsere Sichtweite. Unser Ziel ist der etwas höhere östliche Gipfel mit 1947 Metern.
 
Der Gipfel ist ein toller Rastplatz, die Aussichten auf Teneriffa, La Gomera und El Hierro sind immer wieder beeindruckend.
 
Wer die gesamte Vulkantour geplant hat, wandert jetzt nach Süden Richtung Los Canarios weiter, wir wandern auf unserem Herweg in starken zwei Stunden zurück zu unserm Starplatz.

 

Nachfolgend möchte ich Ihnen einige Fotos der Wanderung als Diashow zeigen

 

 
Schreiben Sie bitte ein paar Zeilen wie Ihnen meine Berichte über das Wandern auf La Palma gefallen.
Wenn Sie Anregungen zur Verbesserung des Blogs haben, bin ich Ihnen dankbar.
 
Wandern Sie doch mal wieder!

 
Viele Grüße,
Jürgen Theis
 
 

2 Antworten auf La Palma-Wandern-Wochenwanderung-38-2011-Vom Mirador Llano de Jable zum Vulkan Deseada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.